Nützliche Infos zu Damenfahrrädern

Während es bei Sporträdern optisch wenig Unterschiede zwischen Herren- und Damenfahrrädern bestehen, oder diese ohnehin maßgefertigt werden sind die Unter schiede bei normalen Freizeiträdern deutlich erkennbar.

Der größte Unterschied zwischen Herren- und Damenfahrrädern, der schon beim ersten Hinsehen offensichtlich wird, ist der Rahmen. Damenräder haben keine Querstange. So müssen Frauen nicht das Bein über den Sattel schwingen, sondern können normal vorwärts auf das Rad steigen. Das ist natürlich bequemer, vermeidet aber auch unangenehme Situationen, wenn Frauen Röcke tragen.

Was bedeutet die Rahmengröße?

Die Nummer Zahlen geben die Rahmengröße in Zoll an. Das sagt den Meisten jedoch relativ wenig. Ein 26 Zoll Rahmen eignet sich für Körpergrößen von 145cm bis 165cm, manche Rahmen auch bis 170cm. 28 Zoll Rahmen können ab 160cm verwendet werden. Wer in den Grenzbereichen ist, sollte beide Rahmengrößen vor dem Kauf ausprobieren und dann entscheiden mit welchen man sich komfortabler fühlt.

Mit oder ohne Schaltung?

Die meisten Räder haben ohnehin eine Schaltung. Dennoch gibt es ein paar sehr bequeme Hollandräder, welche ohne Schaltung auskommen. Wer im flachen Land oder einer Stadt ohne große Steigungen wohnt, kommt bestens mit diesen Modellen zurecht. Der Vorteil ist, dass wenig Zeit für Wartung und/oder Reparaturen verloren geht und langfristig natürlich auch Geld gespart wird.

Was kostet ein Damenfahrrad?

Bei einem neuen Damenfahrrad sollte man nicht zu sparsam sein. Wer die billigsten Mlady's bicycleodelle kauft wird schnell feststellen, dass hier große Kompromisse in der Qualität gemacht wurden. Ab der 200 Euro Marke kann man schon relativ gute Damenfahrräder finden, welche entsprechend lange halten und nicht reparaturanfällig sind. Wer höhere Ansprüche an das Rad hat und auch mal über einen Schotterweg oder Randstein fahren will sollte im Bereich von 400 – 500 Euro suchen.

Zum Mountainbiken oder Crosscountry sind aber auch diese Räder nicht geeignet. Wer nach einem Sportrad sucht kann mit einer Investition im vierstelligen Bereich rechnen.