Wo kauft man Custom Teile für sein Bike?

Wer den Umbau seines Motorrads langsam angehen will, sei es aus finanziellen Gründen oder weil nur ein paar Teile ausgetauscht werden sollen hat viele Möglichkeiten die gewünschten Custom Teile für sein Bike zu kaufen.

In jedem Falle gilt, dass man sich vorher klar sein sollte, was genau umgebaut werden soll. Soll der Tank verlängert, der Rahmen individualisiert oder neue, kreative Lackierungen vorgenommen werden? So oder so gilt: Der Weg zum echten “Easy Rider” ist meist länger, als man denkt. Durch den gleichnamigen Film wurde der Begriff übrigens weltberühmt! Wer während des Tüftelns und Planens kurz den Kopf freikriegen muss, schaut am besten bei http://handycasino.de vorbei und spielt sich eine Runde durchs Casino!

Custom Teile vom Eigenen Händler

Erste Anlaufstation ist der Händler vor Ort, bei dem auch das Bike gekauft wurde. Hier mag der Preis zwar etwas höher sein als in einem Online Shop aber in der Regel zahlt sich die Händlertreue langfristig aus. Natürlich ist hier die Auswahl etwas beschränkt, aber man hat die Gewissheit, dass die Teile auch zum Motorrad passen und eine Eintragung im Fahrzeugschein normalerweise kein Problem ist. Zudem hat man die Teile auch selbst in der Hand und kann die Qualität der Ausführung testen und sich anders entscheiden falls diese Teile nicht den Vorstellungen entsprechen.

Custom Teile im Internet kaufen

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich die gewünschten Teile im Internet zu kaufen. Hier kann mabuy custom parts on the Internetn nicht nur zwischen vielen verschiedenen Online Shops wählen, oftmals stellen auch Hersteller und Händler selbst einen Shop für Custom Teile auf ihre Webseite. Die Auswahl ist hier natürlich größer als beim Motorradhändler an der Ecke, oftmals ergeben sich jedoch ein paar Tage Wartezeit, wenn es sich um ganz spezielle Teile handelt oder dies erst vom Werk geliefert werden müssen, denn nicht selten in den Zubehör Shops Teile angeboten, die nicht auf Lager sind.

Ausfahrt zum Custom Shop

Die wohl beste Option ist es mit Kumpels eine Ausfahrt zu einem der größeren Custom Shops für Motorräder zu planen. Das verbindet eigentlich alles, was das Motorradfahren ausmacht. Am besten gibt man dem Custom Shop eine Vorwarnung, dass man mit einer Gruppe eine Ausfahrt plant. Eventuell kann man auch kurz anrufen und den Jungs im Shop sagen nach was man sucht, und welche Bikes sie erwarten können. Die meisten Shops bereiten sich darauf vor und haben für die verschiedenen Bikes schon ein paar interessante Customteile vorbereitet.